Vortrag/Lesung

11. Bücherfest Rhein-Main Offenbach

In der Stadt Offenbach am Main, die nicht zuletzt durch das Klingspormuseum eine enge Verbindung zum Segment Buch innehat, findet im Oktober wieder das alljährliche Bücherfest RheinMain Offenbach statt. Parallel zur Frankfurter Buchmesse laden das Amt für Kultur und Sportmanagement und die Stadtbibliothek an einem Tag im goldenen Monat sechs Autorinnen und Autoren ein, diesmal in den Offenbacher Filmklubb. 

Max Bronski, Arno Strobl, Norbert Gstrein, Günter Franzen und Daniel Brettschneider lesen aus ihren Werken. Bei Kaffee, Kuchen, Mainblick und freiem Eintritt können Krimifans und Belletristikfreunde im Oktober literarischen Hochgenuss erleben.

Die für Samstag, 19.10., geplante Lesung mit Aslı Erdoğan muss krankheitsbedingt leider entfallen!

Sonntag, 20. Oktober 2019

Achtung Hochspannung: Krimi trifft Thriller

14:00 Uhr Max Bronski: Oskar

Ein Leichenwagen mit drei Särgen fährt durch München. Ziel: das Krematorium. Die Papiere der Toten sind alle gefälscht; offensichtlich geht es darum, Leichen illegal verschwinden zu lassen. Der scheintote Oskar erwacht auf der Fahrt plötzlich zum Leben und befreit sich aus der klapprigen Totenkiste. Auf der klebt ein Zettel, der den vermeintlich Verstorbenen als "Person ohne Identität" ausweist. Und in der Tat, Oskar hat nicht die leiseste Ahnung, wer er ist, wo er herkommt und wie er in diese missliche Lage geraten ist. An der nächsten Ampel ergreift er vorsorglich die Flucht und findet sich, nur mit Boxershorts bekleidet, im Englischen Garten wieder. Zum Glück ist es Sommer, und es herrscht buntes Treiben. Aber wie weiter? Ein abenteuerlicher Selbstfindungstrip nimmt seinen Lauf...

15:00 Uhr  Arno Strobl: Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.

Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.

Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen...

Herbstauslese 2

16:00 Uhr Norbert Gstrein: Als ich jung war

Am Anfang ist da nur ein Kuss. Aber gibt es das überhaupt, nur ein Kuss? Franz wächst im hintersten Tirol auf. Er fotografiert Paare "am schönsten Tag ihres Lebens", bis bei einer Hochzeitsfeier die Braut ums Leben kommt. Was hat das mit ihm zu tun? Was damit, dass er nur Wochen zuvor am selben Ort ein Mädchen geküsst hat? Vor diesen Fragen flieht er bis nach Amerika. Doch dann stirbt auch dort jemand: ein Freund, in dessen Leben sich ebenfalls mögliche Gewalt und mögliche Unschuld die Waage halten. Was wissen wir von den anderen? Was von uns selbst? Hungrig nach Leben und sehnsüchtig nach Glück findet sich Franz in Norbert Gstreins Roman auf Wegen, bei denen alle Gewissheiten fraglich werden.

17:00 Uhr Günter Franzen: Späte Liebe. Wie ich im Internet die Frau fürs Leben suchte und fand

Mit sechzig Jahren verliert Günter Franzen die Liebe seines Lebens. Nach Jahren der Trauer folgt er den Verheißungen einer Online-Plattform: »Alle 11 Stunden verliebt sich ein Best Ager über FinalDate.« Die Suche nach einer Frau fürs restliche Leben führt den Autor in die absurdesten Situationen, die die digitale Welt der Partnerschaftsanbahnung für ältere Kunden bereithält. In den Begegnungen spielen gescheiterte Lebensentwürfe, hochfliegende Erwartungen und die Sehnsucht nach Geborgenheit eine wesentliche Rolle. Günter Franzen lädt zu einer Reise ein, an deren Ende eine Hoffnung aufscheint: Liebe ist nicht herstellbar, aber möglich. In jedem Alter.

18:30 Uhr Daniel Brettschneider: Kino Kulinarisch – Filme nach meinem Geschmack

Lesung und Aperitif

17 Filme und Illustrationen. 17 Gerichte und Getränke. Für genussvolles Erleben im Kino, Zuhause und anderswo. Mit „Kino Kulinarisch – Filme nach meinem Geschmack“ beschreibt der Offenbacher Daniel Brettschneider seine autobiografischen Erinnerungen und Gedanken zum gemeinsamen Erleben im Kino. Der Autor lebt und arbeitet in Offenbach am Main, machte sein Hobby zum Beruf und gründete 2010 das Hafenkino. Es war das erste öffentliche Lichtspielhaus seiner Heimatstadt Offenbach nach über einem Jahrzehnt ohne Programmkinokultur. Es folgte die Leitung des Lederpalasts, das Ladenkino sowie – gemeinsam mit dem Lichter Filmkultur e.V. – das Freiluftkino Frankfurt. In Offenbach kennen ihn viele durch das seit 2012 überregional beachtete Kino Kulinarisch, in dem seine Vorlieben für Essen, Trinken und Filme den verbindenden Charakter der Veranstaltung formen.

https://www.offenbach.de/kultur-und-tourismus/veranstaltungen/buecherfest/buecherfest-2019.php

Location
Filmklubb Offenbach
Isenburgring 36/Hinterhaus
63067 Offenbach

Kontakt
E-Mail filmklubb.of@gmail.com
Homepage www.filmklubb.de
Veranstalter
Amt für Kultur- und Sportmanagement, Abt. Kulturmanagement
Herrnstr. 61
63065 Offenbach am Main

E-Mail kultur@offenbach.de
Homepage www.offenbach.de/kultur
Telefon 069/8065-2360
Anfahrt
Quelle: Stadt Offenbach
Powered by RCE-Event.de